Wusstest du?

Wusstest du?Allgemein


Wusstest du, dass das beste Hausmittel bei einem Bienenstich eine aufgeschnittene Zwiebel ist.


Biene

  • Wusstest Du, dass Bienen uns Menschen voneinander unterscheiden können?
  • Wusstest du, dass es in einem Bienenvolk 3 Bienenarten gibt? Eine Königin, ihre Aufgabe ist es Eier zulegen und ihre Eigenschaften weiter zu geben. Ein paar tausend Drohnen, ihre einzige Aufgabe ist es eine junge Königin zu begatten. Einige zehntausend Arbeiterinnen, sie pflegen die Brut und die Königin, bauen Waben, verteidigen das Volk gegen unerwünschte Eindringlinge und sammeln Wasser, Pollen (Blütenstaub) und Nektar den sie dann zu Honig umwandeln.
  • Wusstest du, dass Bienen nichts hören können? Dafür aber ausgezeichnet spüren. Sie brauchen sich nur in die Biene hineinversetzen. Sie arbeiten gerade an etwas in Ruhe und plötzlich bebt es. Da sie nicht weglaufen können, verteidigen sie sich. Dies kommt uns jedoch oft als Angriff vor.

Honig

  • Wusstest du, dass man den Honig nicht über 40°C erhitzen soll? Denn dadurch verliert der Honig all seine wertvollen Inhaltstoffe die er von den Bienen mitbekommt.
  • Wusstest du, dass jeder Honig, ob nach 1 Woche oder 2 Jahren, beginnt zu kristallisieren? Dies hängt mit seiner Zuckerzusammensetzung zusammen und ist ein Zeichen dafür, dass er nicht zu hoch erhitzt worden ist.
  • Wusstest du, dass der Zucker einen höheren Blutzuckerspiegel auslöst als der Honig? Der normale Haushaltszucker ist ein Einfachzucker und geht dadurch gleich ins Blut. Der Honig jedoch, besitzt mehrere Zuckerarten. Dadurch geht er Schritt für Schritt ins Blut und der Blutzuckerspiegel bleibt gleichmäßig und die daraus gewinnende Energieleistung bleibt konstant.
  • Wusstest du, dass eine Biene 1 mal die Erde umrunden muss für 1 kg Honig?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.